Unterstützen Sie unser aktuelles Projekt DENKORT Bücherverbrennung 1933

Ein Denkort für Thüringen – Die Omas gegen Rechts Erfurt e. V.
Zum Inhalt springen

Ein Denkort für Thüringen

Buchstabenpaten gesucht!

Die Bücherverbrennung von 1933 nahe der Cyriaksburg in Erfurt ist ein dunkles Kapitel unserer Geschichte, das wir nicht vergessen dürfen. Es ist ein Schritt, der Demokratie und Vielfalt zerstören sollte. Wir, die Omas gegen Rechts, haben uns entschlossen, diesem Ort wieder Bedeutung zu verleihen und ihn lebendig zu gestalten. Unsere Initiative „Bücher aus dem Feuer“ hat bereits viel Aufmerksamkeit erregt und einen wichtigen Dialog über dieses historische Ereignis angestoßen.

Visualisierung der Projektidee

Wir haben dieses Projekt ins Leben gerufen, um einen symbolischen Ort, einen Denkort zu schaffen. Der Stadtrat hat bereits am 27.09.2023 unserem Vorschlag zugestimmt. Der einstige Ort der Bücherverbrennung auf dem heutigen egapark-Gelände in Erfurt, wird zum Denkort.

Erfurt ist somit die erste thüringische Stadt, die einen solchen Denkort erhält und die den historischen Ort der Bücherverbrennung markiert. Ein Denkort ist ein Ort, der das Geschehene lebendig halten soll. Es soll kein symbolischer Ort für übliche jährliche Rituale sein, sondern ein Ort, um sich mit der Geschichte konkret auseinanderzusetzen.

Um das Projekt finanzieren zu können benötigen wir Hilfe und haben dafür eine Spendenseite bei Betterplace eingerichtet, um die geplanten 28 Drucklettern finanzieren zu können. Sie können aber auch direkt über unsere Webseite spenden. Den Link finden Sie nachfolgend. Jeder noch so kleine Betrag zählt! Für weitere Informationen besuchen Sie bitte diese Seiten:

Über das Projekt
Über die Website spenden
Spendenseite auf Betterplace.org

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und Unterstützung.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner